Zum Hauptinhalt springen

September 2023

Editorial

Liebe Mitglieder der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Aktionstage wie der Welt-Neurodermitis-Tag (WNT) am 14. September helfen uns, auf Erkrankungen aufmerksam zu machen, die viele Menschen betreffen und viel Leid verursachen. Zugleich können wir unser Wissen, unsere Erfahrungen und auch unsere Forderungen in den großen gesundheits-(politischen) Diskurs einbringen.

Daher finden Sie in der heutigen Ausgabe gleich drei Beiträge zu dem Thema: Im Interview berichten Priv.-Doz. Dr. Athanasios Tsianakas und Dr. Hanka Lantzsch von der AG Rehabilitation in der Dermatologie (AReD) über die große Bedeutung der dermatologischen Rehabilitation am Beispiel der Neurodermitis. In einer Pressemitteilung zum WNT haben wir das Reha-Thema zusätzlich aufbereitet. Freuen wird Sie sicher auch, dass uns die Division of Evidence-Based Medicine (dEBM) zu der jüngst veröffentlichten S3-Leitlinie „Atopische Dermatitis“ wieder eine fantastische Implementierungshilfe als Folienvortrag erstellt hat.

Die Leitliniengruppe sucht aktuell Ärztinnen und Ärzte mit relevanter Erfahrung in der Behandlung von Psoriasis, die an der deutschen S3-Leitlinie Psoriasis mitarbeiten möchten. Der Aufruf richtet sich insbesondere auch an Kolleginnen und Kollegen aus der Niederlassung. Bringen Sie bitte Ihre Expertise ein!

Um Mitarbeit in Form einer Online-Umfrage zur Versorgungssituation bitten die AG Pädiatrische Dermatologie und das Netzwerk für interdisziplinäre pädiatrische Dermatologie. Mitmachen sollten Sie, wenn in Ihrem beruflichen Alltag die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Hauterkrankungen eine Rolle spielt und Sie an einer Optimierung der Versorgung mitwirken möchten.

Das Mitwirken auf einer ganz anderen Ebene nehmen wir in unserer Serie Mitglieder im Vorstand in den Blick und porträtieren diejenigen, die sich tatkräftig in die vielfältigen Aufgaben unserer DDG einbringen. Heute stellen wir Ihnen unseren hochgeschätzten Kollegen und „Wächter der Finanzen“ Prof. Matthias Goebeler vor.

Zwei wichtige Hinweise zur DERMATOLOGIE kompakt + praxisnah 2024 möchte ich Ihnen an dieser Stelle geben: Das Vor-Programm ist online! Wir (DDG und BVDD) haben uns große Mühe gegeben, Ihre Wünsche für ein praxisorientiertes Programm zu realisieren. Teilen Sie Ihr Wissen und Ihre Forschungsergebnisse mit uns und reichen Sie bitte möglichst zahlreich Ihre Abstracts ein. Zeit dafür ist bis zum 15. Oktober.

Viel Vergnügen bei der Lektüre dieses Newsletters!

Ihre Prof. Julia Welzel
Präsidentin der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e. V. (DDG)

Hier geht es zur PDF des Newsletters.