Zum Hauptinhalt springen

Kommission für Qualitätssicherung in der Dermatologie

Hinweis für Fachgesellschaften

Anfragen zur Mitarbeit oder Erstellung einer Leitlinie bitte stets an das Leitlinienbüro der DDG schicken: qm@derma.de

Weitere Infos für die Kontaktaufnahme 

Leitlinienarbeit von DDG und BVDD

Die Kommission für Qualitätssicherung in der Dermatologie als eine gemeinsame Einrichtung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) und des Berufsverbandes der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD) bietet allen Leitlinienautorinnen und -autoren zur Erleichterung der Arbeitsabläufe einen Überblick über das strukturierte Vorgehen im Zusammenhang mit der Initiierung und der Einreichung von Leitlinientexten an. Darüber hinaus finden sich auf der Webseite Hinweise zur Leitlinien-Methodik.

Unter Federführung der DDG betreiben DDG und BVDD seit Jahren eine kontinuierliche Leitlinienarbeit durch die Kommission für Qualitätssicherung in der Dermatologie. Zum Teil werden die in der deutschen Dermatologie entwickelten Leitlinien auf die europäische Ebene gehoben, dort weiter diskutiert und dienen als Basis für europäische Leitlinien. 

Weitere Informationen: EuroGuiDerm Guidelines

Seit 1995 koordiniert die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) auf Anregung des „Sachverständigenrats für die Konzertierte Aktion im Gesundheitswesen“ die Entwicklung von Leitlinien für Diagnostik und Therapie durch die einzelnen Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Die Resultate dieser Arbeit werden von der AWMF erfasst und die Leitlinien der Fachgesellschaften werden auf der AWMF-Webseite publiziert.

Die AWMF berät über grundsätzliche und fachübergreifende Angelegenheiten und Aufgaben, erarbeitet Empfehlungen und Resolutionen und vertritt diese gegenüber den damit befaßten Institutionen, insbesondere auch im politischen Raum. Neben den - angesichts der zunehmenden Spezialisierung immer dringenderen - Aufgaben der inneren Zusammenarbeit will sie damit die Interessen der medizinischen Wissenschaft verstärkt nach außen zur Geltung bringen.