Zum Hauptinhalt springen

Promotionsstipendien

Stipendien zur Förderung medizinischer Doktorarbeiten – Ausschreibung 2023

Die Deutsche Stiftung Dermatologie hat erneut Promotionsstipendien im Bereich der Dermatologie ausgeschrieben. Die Stellen sind mit 650 EUR pro Monat dotiert und werden über einen Zeitraum von 12 Monaten vergeben. Fünf Studierende haben die Auswahlkommission mit ihren Exposés zur Doktorarbeit überzeugt und erhalten im Förderzeitraum in 2024 ein Promotionsstipendium

Ein Promotionsstipendium erhalten:

Marie Britz (Münster)
Thema: "Neutrophile als therapeutisches Ziel in der Chronischen Urtikaria – eine Chance für therapierefraktäre Patienten?"


Sophia-Aurelie Feuchter (Tübingen)
Thema: "Immunmodulation durch Tumorzellen im Lymphknoten beim Melanom"


Melissa Pelin Gürsoy (München)
Thema: "Unraveling the characteristics of tumorderived small extracellular vesicles in melanoma patients with progressive disease and their modulation of T cell functions"


Jennifer Het (Kiel)
Thema: "Die spezifische Induktion von IgG4"


Johannes Weil (Magdeburg)
Thema: "Die Rolle des HCA2 Rezeptors in der Entstehung nicht-melanozytärer Hauttumore"