„Track-System der 51. virtuellen DDG-Tagung: Systematisch Themengebiete abrufen und vertiefen“

„Allergologie“, „entzündliche Hauterkrankungen“, „Hautkrebs“ und „Facharztwissen für Assistentinnen und Assistenten“

Seit 2015 ist im wissenschaftlichen Programm der DDG-Tagungen ein sogenanntes Track-System etabliert, das bestimmte Themengebiete wie auf einer Kette auffädelt. Die Idee hierzu entwickelten die früheren DDG-Präsidenten Prof. Roland Kaufmann und Prof. Alexander Enk. 
Für an bestimmten Themen Interessierte ist es mit dem Track-System möglich, ohne konfligierende Parallelveranstaltungen über mehrere Tage hinweg ein bestimmtes Themengebiet zu verfolgen. Neben dem Track „entzündliche Hauterkrankungen“, dem Track „Allergologie“ und dem Track „Hautkrebs“ richtet sich ein Track an alle jene, die sich in der ärztlichen Weiterbildung befinden: „Facharztwissen für Assistentinnen und Assistenten“.

Dieser Track richtet sich speziell an junge Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung zum Facharzt/zur Fachärztin für Dermatologie und präsentiert dort in einem innovativen Format das aktuelle Facharztwissen. Expertinnen und Experten der jeweiligen Fachgebiete fassen in diesen Veranstaltungen alle relevanten Weiterbildungsinhalte zusammen. In fünf aufeinander abgestimmten Symposien geht es um Themen wie STI, Erbkrankheiten, Dermatochirurgie, Hauttumoren, Psoriasis etc.

Alle zum Track-System gehörenden Symposien sind entsprechend gekennzeichnet.

Tagungsprogramm