Die Schaudinn-Hoffmann-Plakette zeichnet das Wirken herausragender Ärztinnen und Ärzte und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Geschlechtskrankheiten und infektiösen Erkrankungen der Haut aus. 

Preisträgerinnen und Preisträger:

2019    Prof. Dr. med. Cord Sunderkötter, Halle Saale
2017    Prof. Dr. med. Helmut Schöfer, Frankfurt a. M.
2015    Prof. Dr. med. Esther von Stebut-Borschitz, Mainz
2013    Norbert H. Brockmeyer, Bochum
2011    Angelika Stary, Wien
2009    Henning Grossmann, Tansania
2007    Jens Schröder, Kiel
2005    Theodor Rufli, Basel
2003    Wilhelm Nikolaus Meigel, Hamburg
1990    Detlef Petzoldt, Heidelberg
1985    Walter Burgdorf, USA
1978    Anton Luger, Wien
1971    Alois Memmesheimer, München
1965    Shin-ichi Matsumoto, Japan
1963    Hans Schuermann, Bonn, posthum - erstmalige Verleihung der Plakette -
1963    Josef Vonkennel, Köln
1963    Heinrich A. Gottron, Mainz