Mit dem Deutschen Neurodermitis Preis zeichnet die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) hervorragende innovative Forschungsarbeiten und Projekte zum Thema Neurodermitis aus. Die Frist für das Einreichen von Bewerbungen ist auf den 31. Januar 2021 verlängert worden.

Zum ersten Mal wurde der Neurodermitis Preis im Rahmen der 50. Tagung der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e.V. im Mai 2019 übergeben. Der von Sanofi Genzyme gestiftete Preis ehrt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, die hervorragende innovative Forschungsideen auf dem Gebiet der Neurodermitis umsetzen. Prämiert werden Projekte auf der Basis dokumentierter Vorarbeiten oder bereits publizierter Arbeiten, die maximal zwei Jahre alt sind.
Mit freundlicher Unterstützung von SANOFI GENZYME.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung.

Ausschreibungstext


2021 erhalen drei Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler den Deutschen Neurodermitis Preis.
Mit dem Hauptpreis wird Prof. Dr. med. Timo Buhl ausgezeichnet. Nachwuchspreise erhalten PD Dr. rer. nat. Wenming Peng und Dr. med. univ. Dora Stölzl

Zum Preisträgervideo


Preisträgerinnen 2019
Prof. Dr. med. Christina Zielinski, München (Hauptpreis
Dr. rer. nat. Andrea Braun, Göttingen (Nebenpreis)


Mit freundlicher Unterstützung von SANOFI GENZYME.