DDG-Pressemitteilungen

    Prävention und Therapie von Dermatosen, ausgelöst durch Mund- und Nasenschutz

    Seit April 2020 herrscht in Deutschland Maskenpflicht. Wegen fehlender Durchimpfung der Bevölkerung ist das Tragen des persönlichen Mund- und...

    Euromelanoma-Woche: Vom 17. bis 21. Mai 2021 klären Hautärztinnen und -ärzte über Hautkrebsfrüherkennung und Schutz vor UV-Strahlung auf

    Vom 17. bis 21. Mai findet bundesweit die Euromelanoma-Woche 2021 zum Thema Hautkrebsprävention statt. Hautkrebs ist mit rund 270.000 Neuerkrankungen...

    Stellungnahme „Impfungen gegen SARS-CoV-2“ aktualisiert

    Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) hat ihre Stellungnahme aus dem Februar 2021 zum Thema „Impfungen gegen SARS-CoV-2“ aktualisiert. Die...

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft zeichnet zwei Medizinerinnen mit dem DDG-Preis für Akademische Lehre 2021 aus

    Die universitäre Lehre steht in Pandemiezeiten vor besonderen Herausforderungen. Auch im Fach Medizin müssen Lehrende noch mehr als zuvor innovative...

    Mit der Prüfung „European Board of Dermato-Venereology Diploma (EBDVD)“ die persönliche Exzellenz überprüfen

    Bis zum 1. Mai 2021 können sich wie jedes Jahr Interessierte für das UEMS European Board of Dermato-Venereology Diploma (EBDVD) anmelden. Die Prüfung...

    Professor Michael Hertl aus Marburg wird Präsident der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG)

    Professor Dr. med. Michael Hertl, Direktor der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Universitätsklinikum Marburg/UKGM, ist neuer Präsident der...

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft verleiht Oscar-Gans-Preis

    Vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der 51. DDG-Tagung ausgezeichnet Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG) hat auf ihrer...

    51. DDG-Tagung startet auf der Plattform: https://www.ddg2021.de

    Heute startet die erste virtuelle DDG-Tagung. Vom 14. bis 17. April erwartet die Teilnehmer*innen ein hochkarätiges Programm auf www.ddg2021.de

    Lippen- und Gesichtstumore: Mit richtiger Diagnostik Operationen vermeiden

    Dermatochirurgie in Pandemiezeiten setzt auf „klug entscheiden“ Wenn Tumore im Gesicht und an den Lippen schnell wachsen und möglicherweise bösartig...

    Einladung zum virtuellen Deutschen Hautkrebs-Patiententag am Samstag, 17. April 2021

    Das Hautkrebs-Netzwerk Deutschland (HKND) lädt am Samstag, dem 17. April 2021, von 13:00 bis 16:30 Uhr zum virtuellen Deutschen Hautkrebs-Patiententag...

    Trotz social distancing in der Pandemie: Krätze weiter auf dem Vormarsch

    Diagnosen absichern, Therapiefehler vermeiden, „Umgebungsmaßnahmen“ intensivieren Kontaktbeschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie scheinen...

    Hauterkrankungen als lebenslange Begleiter: Wie moderne Medikamente die Lebensqualität bei chronisch-entzündlichen Dermatosen erhöhen

    Von Schuppenflechte und Neurodermitis sind hierzulande Menschen allen Alters betroffen. Für viele wird die chronisch-entzündliche Hauterkrankung zum...

    Hauterkrankungen in Pandemiezeiten: Neue Erkenntnisse zur Therapie des überreagierenden Immunsystems bei Psoriasis, Neurodermitis und Urtikaria

    Biologika-Einsatz individuell abwägen – Therapie kann meist ohne Bedenken erfolgen Schwere Hauterkrankungen werden heutzutage erfolgreich mit...

    Angst vor Corona-Ansteckung führt zu verspäteten Hautkrebsdiagnosen und größeren Tumordicken – mit schlechteren Heilungschancen

    Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) ruft zur Hautkrebsvor- und Nachsorge auf In Pandemiezeiten ist die Angst vor Ansteckung mit Corona groß,...

    Handekzeme nehmen zu: Handhygiene-Strategie in Pandemiezeiten ändern

    Desinfizieren plus Hautpflege mit Pflegepräparaten statt Händewaschen mit Seife Intensivierte Handhygiene in der Coronapandemie ist zwar...

    51. DDG-Tagung 2021: Einladungsvideo mit DDG-Präsident Professor Tilo Biedermann

    Wie ist die erste virtuelle DDG-Tagung konzipiert? Welche Vorteile bietet das digitale Format? Welche thematischen Highlights erwarten die...

Dagmar Arnold

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Interviewanfragen 

  +49 30 246253-35