Neue Führungsspitze bei der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft

BERLIN – Auf ihrer Mitgliederversammlung am 3. Mai 2019 hat die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) turnusgemäß den Vorstand neu gewählt, der wiederum ein neues Präsidium bestimmt hat. An der Spitze steht nun als neuer Präsident Professor Tilo Biedermann, Klinikdirektor der Hautklinik TU München. Neuer Generalsekretär ist Professor Michael Hertl, Univ.-Hautklinik Marburg.
Die Amtszeit beträgt zwei Jahre. In dieser Zeit sollen die bisherigen Schwerpunktthemen wie Nachwuchsförderung, Versorgungsforschung und die Förderung der Wissenschaft auf höchstem Niveau fortgesetzt werden. Darüber hinaus gilt es in zukunftsträchtige Projekte, wie etwa im Bereich der Telemedizin und Künstliche Intelligenz , zu investieren. Durch die Vergabe von Stipendien und Wissenschaftspreisen soll die Vielfalt der dermatologischen Themengebiete gefördert werden, um insbesondere jungen Dermatologinnen und Dermatologen eine Chance zu geben, sich ihren Forschungsvorhaben intensiv zu widmen.
Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft gratuliert dem neuen Team und wünscht viel Erfolg!

Erstellt am
22.05.2019