Leitlinien sind systematisch erarbeitete Empfehlungen, um den Kliniker und Praktiker bei Entscheidungen über die angemessene Versorgung des Patienten im Rahmen spezifischer klinischer Umstände zu unterstützen. Leitlinien gelten für „Standardsituationen“ und berücksichtigen die aktuellen, zu den entsprechenden Fragestellungen zur Verfügung stehenden wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Leitlinien bedürfen der ständigen Überprüfung und eventuell der Änderung auf dem Boden des wissenschaftlichen Erkenntnisstandes und der Praktikabilität in der täglichen Praxis.

Durch die Leitlinien soll die Methodenfreiheit des Arztes nicht eingeschränkt werden. Ihre Beachtung garantiert nicht in jedem Fall den diagnostischen oder therapeutischen Erfolg. Leitlinien erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Entscheidung über die Angemessenheit der zu ergreifenden Maßnahmen trifft der Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Problematik.

Die in dieser Leitlinien vorgeschlagenen diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen sind medizinisch notwendig und entsprechen dem allgemeinen anerkannten Stand der Wissenschaft.

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) - Beratung, Diagnostik, Therapie

Um die sexuelle Gesundheit zu fördern, zu bewahren und wiederherzustellen, kommt der Beratung zu sexuell übertragbaren Infektionen(STI)–inklusive HIV,...

Skabies, Diagnostik und Therapie

Als Skabies (deutsch: Krätze, englisch: scabies, französisch: gale) wird die Infektion der Haut durch die Krätzemilbe oder Skabiesmilbe (Sarcoptes...

Stationäre dermatologische Rehabilitation

Das Gesundheitssystem besteht aus mehreren Versorgungssektoren; einerseits ambulant, andererseits stationär, aber auch „präventiv“, „kurativ“ und...

Syphilis - mikrobiologisch-infektiologische Qualitätsstandards

Syphilis, Diagnostik und Therapie

Die Syphilis ist eine nahezu ausschließlich sexuell übertragene, in mehreren klinischen Stadien verlaufende, chronische Infektionskrankheit durch die...

Therapie der Psoriasis bei Kindern und Jugendlichen

Auch wenn die Psoriasis in Kindheit und Adoleszenz mit einer kumulativen Prävalenz von 0.71 % seltener als im Erwachsenenalter ist, stellt sie...

Therapie der Psoriasis vulgaris

Die Psoriasis vulgaris stellt eine häufige und fast immer chronisch verlaufende dermatologische Erkrankung dar. Die Prävalenz der Psoriasis beträgt in...

Überempfindlichkeitsreaktionen auf Arzneimittel, Allergologische Diagnostik

Während unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW) vom Typ A durch bekannte pharmakologisch-toxische Reaktionen hervorgerufen werden, sind...

Vulvakarzinom und seine Vorstufen, Diagnostik und Therapie

Das  Vulvakarzinom  hat  in  den  letzten  20  Jahren  in  seiner  Inzidenz  deutlich  zugenommen.  Das  Durchschnittsalter  der  Betroffenen  ist...

Zirkumskripte Sklerodermie, Diagnostik und Therapie

Bei der zirkumskripten Sklerodermie (ZS), im Englischen „localized scleroderma“ oder „morphea“ genannt, handelt es sich um ein Spektrum von...