Skabies, Diagnostik und Therapie

Als Skabies (deutsch: Krätze, englisch: scabies, französisch: gale) wird die Infektion der Haut durch die Krätzemilbe oder Skabiesmilbe (Sarcoptes scabieivariatio hominis) bezeichnet. Kennzeichnend für die ansteckende Erkrankung sind Milbengänge, ein Hautausschlag unterschiedlicher Morphologie und Schwere sowie quälender Juckreiz; letzterer war auch namensprägend („scabere“, lat. kratzen). In der englisch- und französischsprachigen Literatur wird die Sarcoptesmilbe als Ektoparasit geführt, da sie die Epidermis nicht durchdringt, so dass entsprechend der Begriff Infestation angemessen ist, auch wenn im Deutschen mitunter der Begriff Infektion benutzt wird.

Erstellt am
31.01.2016