Querschnittspezifische Dekubitusbehandlung und -prävention

Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die querschnittspezifischen Erfordernisse in der Prävention, Diagnostik und Behandlung bei Dekubitus als interdisziplinäre Empfehlung zusammenzufassen. Eine interdisziplinäre und multiprofessionelle Fachgruppe der DMGP hat die Empfehlung erarbeitet. Darüber hinaus waren die Fachgesellschaften DDG (Deutsche Dermatologische Gesellschaft) und DGPRÄC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen)eingebunden. Weiter wurde als Grundlage die Leitlinie der EPUAP (European Pressure Ulcer Advisory Panel) und erweitert der NPUAP (National Pressure Ulcer Advisory Panel) berücksichtigt. Sämtliche Entscheidungsfindungen berücksichtigen zum Zeitpunkt der Erstellung akt uelle Empfehlungen und Studie
 

Erstellt am
31.07.2017