Referent/in (m/w/d) in Teilzeit (20-30 Wochenstunden, unbefristet) für die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Referent/in (m/w/d) in Teilzeit
(20-30 Wochenstunden, unbefristet)
für die Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit zur Entwicklung und Umsetzung unserer neuen Kommunikationsstrategie

(veröffentlicht am 20. Februar 2020)
Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft deutschsprachiger Dermatologinnen und Dermatologen. Die Ziele der DDG sind die Förderung der wissenschaftlichen und praktischen Dermatologie sowie verschiedener Spezialgebiete. Die Dermatologie ist ein Fach, das Patienten von der Geburt bis ins hohe Alter versorgt. Die Kommunikationsarbeit der Fachgesellschaft befindet sich in einem Veränderungsprozess. Hier suchen wir Sie!
Sie entwickeln gemeinsam in enger Zusammenarbeit mit unseren Gremien und dem Team der Geschäftsstelle die neue Kommunikationsstrategie unserer Fachgesellschaft und entscheiden über entsprechende Kommunikationskanäle und Methoden. Aktuelle Kommunikations- maßnahmen der DDG sollten kritisch analysiert und Handlungsfolgen zur Optimierung dieser abgeleitet werden. Die klassische Öffentlichkeitsarbeit sowie Presseanfragen zählen auch zu Ihren Haupttätigkeiten. Sie finden Kanäle für aktuelle dermatologische Themen, verfassen, akquirieren und bereiten Texte auf wie zum Beispiel für unsere News auf unserer Website, Social Media und Pressemitteilungen. Sie begleiten frühzeitig unsere Kongresse, um die Highlights öffentlichkeitswirksam zu vermitteln. Dabei können Sie sich für dermatologisch relevante Inhalte auf Expertinnen und Experten unserer Fachgesellschaft verlassen! Sie erhalten die Chance den Bereich Öffentlichkeitsarbeit für die DDG ganz neu zu gestalten. Sie wirken als Treiber und können Ihre Erfahrung und Kreativität in diesem Bereich voll einbringen.

Was Sie mitbringen sollten

  • eine abgeschlossene Fachhochschulausbildung / Hochschulausbildung oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in Kommunikationsarbeit, idealerweise in Wissenschaftskommunikation, vorzugsweise in einem gesundheitsrelevanten Umfeld
  • einen sicheren Schreibstil und ein ausgezeichnetes Ausdrucksvermögen mit der Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte aufzubereiten sowie Inhalte präsentationsstark in Expertengremien darzustellen
  • ein gutes Gespür für kommunikativ wertvolle Themen
  • eine Affinität für neue Online-Kommunikations-Kanäle
  • eine selbständige und pragmatische Arbeitsweise sowie die Fähigkeit Ihre Eigeninitiative in alle Bereiche einfließen zu lassen
  • Erfahrung in der Erstellung einer Kommunikationsstrategie (in den Bereichen Mitgliederkommunikation oder Gesundheitswesen oder Universitätsklinika)

Ein Plus wäre

  • ein medizinischer oder wissenschaftlicher Hintergrund
  • die Fähigkeit externe Dienstleister zu koordinieren
  • gelegentliche Reisebereitschaft innerhalb Deutschlands
  • ein Grundverständnis für Universitätsmedizin und die Struktur der Kliniklandschaft
  • Interesse an wissenschaftlichen Themen in der Dermatologie

Was wir Ihnen bieten

  • eine feste Anstellung mit hohem Entwicklungspotential und sehr viel Raum für eigene Ideen
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit für HomeOffice-Tage
  • einen zentralen Arbeitsplatz im Herzen Berlins zwischen Hauptbahnhof und Naturkundemuseum im historischen Gebäude der Kaiserin-Friedrich-Stiftung
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein ansprechendes Gehalt sowie weitere Benefits
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

Sie erkennen sich wieder? Dann melden Sie sich bei uns!

Die Ausschreibung erfolgt ab sofort mit Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie Referenzen ausschließlich digital in einem pdf-Dokument per E-Mail an:
Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft schätzt kulturelle Diversität, daher begrüßen wir insbesondere Bewerbungen von Menschen mit persönlicher oder familiärer Migrationserfahrung.

Erstellt am
27.02.2020
Autor
Mandy Heinrichson
Themen
Nachrichten, DDG Infos, Verschiedenes
Quelle
DDG e.V.