Deutscher Neurodermitis Preis: Einreichungsfrist verlängert! Bis 31. Januar 2021 können Projektanträge eingereicht werden

Mit dem Deutschen Neurodermitis Preis zeichnet die Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG) hervorragende innovative Forschungsarbeiten und Projekte zum Thema Neurodermitis aus. Die Frist für das Einreichen von Bewerbungen ist auf den 31. Januar 2021 verlängert worden.

Es können sowohl klinische als auch präklinische Projekte einreichen werden. Prämiert wird ein Projektantrag auf der Basis von sehr gut dokumentierten Vorarbeiten oder eine publizierte Arbeit, die zwischen 2019 und 2021 erschienen ist oder zur Publikation angenommen wurde. Teilnehmen können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, die auf dem Gebiet der Neurodermitis forschend tätig sind.

Der Forschungspreis ist mit 30.000 Euro dotierte und wird von Sanofi Genzyme unterstützt. Die eingereichten Forschungsarbeiten werden durch eine Jury begutachtet und bewertet. 
Die vollständige Bewerbung muss bis zum 31. Januar 2021 als PDF-Dokument unter  bei der DDG eingegangen sein.

Ausschreibungstext

Erstellt am
06.01.2021