Chronisch-entzündliche Dermatosen: Therapeutische Herausforderungen

Diese Veranstaltung findet unter Beachtung der Hygiene-Regeln und unter 3-G-Vorgaben als Präsenzveranstaltung statt.
Eine Zertifizierung der Fortbildung durch die Ärztekammer Berlin ist beantragt.

Ansprechpartnerinnenl (für organisatorische Fragen): Manuela Palluch, Beate Münzel
Tel: 030-13023 1308 / Fax: 030-13023 2148

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserem Dermatologenabend „Chronisch-entzündliche Dermatosen: Therapeutische Herausforderungen“ laden wir Sie am Mittwoch, 31.08.2022 herzlich ins Klinikum im Friedrichshain ein.

Für die Therapie der Psoriasis stehen heute eine Vielzahl an modernen Wirkstoffen zur Verfügung. Bei vielen Patient*innen haben wir geradezu die Qual der Wahl zwischen mehreren hoch effektiven Biologika. Auch für Patient*innen mit atopischem Ekzem waren Biologika und Januskinase-Inhibitoren in den letzten Jahren Game-Changer. Nichtsdestotrotz sind wir im Klinik- und Praxisalltag immer wieder mit Patient*innen konfrontiert, die uns bei der Auswahl der Therapie vor erhebliche Herausforderungen stellen. Dazu zählen sehr junge und hoch betagte Patient*innen, aber auch Patient*innen mit schweren Begleiterkrankungen oder mit seltenen entzündlichen Dermatosen, für die keine Biologika und „small molecules“ zugelassen sind.

Als Referent zu chronisch-entzündlichen Dermatosen im Kindes- und Jugendalter konnten wir mit Herrn Prof. Höger aus dem Wilhelmstift in Hamburg einen höchst renommierten Kinderdermatologen gewinnen. Eine Übersicht über den Einsatz von Biologika und zielgerichteten Therapien bei seltenen entzündlichen Dermatosen, wie Lichen ruber und Pityriasis rubra pilaris, gibt Ihnen Herr Dr. Kromer aus Göttingen, der sich dem Thema auch aus der Sicht der dermatologischen Versorgungsforschung
gewidmet hat.

Außerdem erwarten Sie spannende Kasuistiken aus unserer Klinik, die uns vor Augen führen, dass eine moderne Systemtherapie auch in der Ära von Biologika und „small
molecules“ nicht immer so einfach ist wie gedacht.

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Prof. Dr. W. Ludwig-Peitsch
Chefärztin

Programm

16:30 – 16:35 Uhr Begrüßung durch Prof. Dr. med. Wiebke Ludwig-Peitsch

16:35 – 17:20 Uhr Chronisch-entzündliche Dermatosen im Kindes- und Jugendalter
Prof. Dr. med. Peter Höger

17:20 – 17:35 Uhr Pruriginöse Papeln und Plaques nach COVID-Infektion: Atopisches Ekzem auf dunkler Haut?
Dr. med. Sabine Wetzel

17:35 – 17:50 Uhr Ein Psoriasis-Patient mit unklarem Fieber
Dr. med. Lia Sun

17:50 – 18:20 Uhr Pause mit Imbiss und Besuch der Industrieausstellung

18:20 – 19:05 Uhr Biologika und „small molecules“ bei seltenen chronisch-entzündlichen Dermatosen
Dr. med. Christian Kromer

19:05 – 19:20 Uhr Pityriasis rubra pilaris – ein Fall für Biologika?
Dr. med. Lisa Christina Schneider

19:20 – 19:30 Uhr Abschließende Diskussion und Verabschiedung

Adressinfo:
Vivantes Klinikum im Friedrichshain, Tenne, Haus 20, 3. OG
Straße:
Landsberger Allee 49
Plz:
10249
Ort:
Berlin
Land:
Deutschland
Veranstalter

Klinik für Dermatologie und Phlebologie
Vivantes Klinikum im Friedrichshain
Landsberger Allee 49
10249 Berlin

Management

Prof. Dr. Wiebke Ludwig-Peitsch
Chefärztin

Registrier-Email
beate.muenzel@vivantes.de
Features
CME-Zertifikat
Schriftliche Anmeldung erforderlich
Zeitpunkt
31.08.2022 16:30 bis 31.08.2022 19:30
Autor
Prof. Dr. Wiebke Ludwig-Peitsch
Themen
Fortbildungsveranstaltung, Vortrag, Seminar
Quelle
Klinik für Dermatologie und Phlebologie Vivantes Klinikum im Friedrichshain