Zum Hauptinhalt springen

35. Erlanger Minisymposium „Impfungen – nicht nur in der Dermatologie“

Ansprechpartnerin:
Frau Christine Luff

Fortbildungsbeauftragte
Fotoabteilung

Universitätsklinikum Hautklinik Erlangen
Internistisches Zentrum INZ
Raum C01.511
Ulmenweg 18
91054 Erlangen
Telefon: 09131/8545871

Christine.luff@uk-erlangen.de
www.hautklinik.uk-erlangen.de

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Impfungen haben den Schrecken zahlreicher Infektionskrankheiten, die zuvor von hoher Morbidität und Mortalität begleitet waren, genommen, so stark und überzeugend, dass sich mittlerweile eine zunehmende Gleichgültigkeit und „Impfmüdigkeit“ verbreitet.

Auch in der Dermatologie spielen Impfungen als eine der wichtigsten und erfolgreichsten medizinischen Maßnahmen eine große Rolle in der Prävention. Zahlreiche Infektionskrankheiten zeigen an der Haut typische Manifestationen, deren Häufigkeit, Schwere und Prognose durch Impfungen wesentlich beeinflusst werden. Andererseits stehen für viele Dermatologie-relevante Infektionen, vor allem auch Geschlechtskrankheiten bis heute keine effektiven Impfungen zur Verfügung.

Daher sollen im Rahmen dieses Minisymposiums verschiedene Aspekte von Impfungen unter dermatologischem Gesichtspunkt dargestellt und eingeordnet werden. Die Varizellen- und Zosterimpfung hat in der letzten Zeit großes Interesse gefunden wie auch die Papillomvirus-Impfungen, deren Krebs-präventive Effektivität unbestritten ist. Präventive Maßnahmen gegen die Spirochätosen Borreliose und Lues sind hingegen bis heute nicht verfügbar, während die Impfung gegen die Vektor-übertragene Frühsommermeningoenzephalitis FSME hocheffizient ist. Erstmanifestation oder Verschlechterung verschiedener Hauterkrankungen werden - vielfach unbewiesen oder fälschlicherweise - auf Impfungen zurückgeführt. Andererseits stellen verschiedene chronische Hauterkrankungen oder deren Behandlung mit immunmodulierenden Medikamenten (relative) Kontraindikationen für Impfungen dar. Impfungen im Zusammenhang von Hauterkrankungen sind daher insgesamt eine Herausforderung.

Wir möchten Sie herzlich zu diesem sommerlichen Minisymposium einladen, das auch während der Pause und dem abschließenden Imbiss Gelegenheit zum persönlichen Austausch geben wird. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit den besten Grüßen,

Ihre
Prof. Dr. G. Schuler, Prof. Dr. M. Sticherling

 

Adressinfo:
Le Meridien Grand Hotel
Straße:
Bahnhofstr. 1-3
Plz:
90402
Ort:
Nürnberg
Land:
Deutschland
Veranstalter

Hautklinik Uniklinikum Erlangen

Management

Prof. Dr. med. Michael Sticherling

Registrier-Email
Christine.luff@uk-erlangen.de
Zeitpunkt
20.07.2019 08:30 bis 20.07.2019 13:00
Autor
Frau Christine Luff
Themen
TerminSymposium
Quelle
Hautklinik Universitätsklinikum Erlangen
Webseite der Veranstaltung