Liebe Mitglieder der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft,
liebe Kolleginnen und Kollegen, 

die Deutsche Dermatologische Gesellschaft e. V. ist erschüttert über die humanitäre Katastrophe, die durch die russische Invasion in die Ukraine verursacht wurde. Wir sind solidarisch mit den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine, unsere Position entspricht der Stellungnahme der Bundesärztekammer. Wir werden alles unternehmen, um diesen Menschen in jeder Hinsicht Hilfe zukommen zu lassen.  
Als Medizinerinnen und Mediziner trifft uns die Brutalität, mit der Zivilistinnen und Zivilisten verletzt, verstümmelt und traumatisiert werden, besonders hart. Es ist kaum auszuhalten, die Bilder zu sehen und die Berichte zu hören. Unsere Maxime heißt daher: Handeln, helfen und Hoffnung verbreiten.
 
Zwei Links der Bundesärztekammer möchten wir Ihnen kommunizieren, falls Sie sich noch stärker engagieren möchten. Spenden können Sie an den Ukraine Medical Help Fund
Ärztinnen und Ärzte können auch persönlich Hilfe anbieten zur Vor-Ort-Unterstützung der medizinischen Infrastruktur in der Ukraine und der medizinischen Versorgung geflüchteter Menschen in den Nachbarstaaten der Ukraine und sich registrieren lassen: Ärztinnen und Ärzte für die Ukraine 

Um das Wohl von Patientinnen und Patienten und ihre Sicherheit hierzulande geht es in einem Interview mit Prof. Peter Elsner, der uns das neue Zertifikat „Patientensicherheit in der Dermatologie“ der Deutschen Dermatologischen Akademie (DDA) vorstellt. Er erläutert uns, warum dieses Zertifikat so wichtig ist und was teilnehmende Dermatologinnen/Dermatologen, MFA und Pflegekräfte inhaltlich erwartet. 

Körperliche und psychische Belastungen – sie gehen den Menschen (auch) unter die Haut. Haut und Psyche sind eng miteinander verbunden – ein Wechselspiel, das nicht leicht zu interpretieren ist. Wir sind daher sehr froh, dass wir in der DDG den Arbeitskreis Psychosomatische Dermatologie (AKPsychDerm) haben, dessen Arbeit wir Ihnen heute vorstellen möchten.

Unsere Reihe mit Porträts engagierter Vorstandmitglieder setzen wir ebenfalls fort und stellen Ihnen unseren hochgeschätzten Kollegen Prof. Roland Kaufmann vor. 

Viel Vergnügen bei der Lektüre dieses Newsletters. 

Ihr Prof. Michael Hertl 
Präsident der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e. V. (DDG)


Hier geht es zur PDF des Newsletters März 2022